• de
info[at]systree.de

Cyberkriminelle richten wieder Millionenschäden an

29. Juni 2017 Allgemein

Wieder ist es passiert. Ein Verschlüsselungstrojaner bahnt sich seinen Weg durch die Welt und befällt allerorts Computersysteme um deren Besitzer zu erpressen. Laut einer Studie zahlen über 70 % der Opfer die Forderungen. Das macht das Geschäft für die Erpresser noch lukrativer.

Investieren Sie nicht darin, Ihre Daten im Ernstfall wieder freizukaufen, sondern investieren Sie in Datensicherheit. Empfehlenswert ist hier immer eine Kombination verschiedener Technologien, die aber bei der Sicherheit konzeptionell ineinander greifen. Wichtig hierbei ist es, das Unternehmensnetzwerk mit einer leistungsfähigen Firewall auszustatten, die Clients durch eine gute Antiviren Lösung zu schützen und natürlich ein regelmäßiges Backup durchzuführen.

Wir haben bei vielen Kunden beoobachten können, dass immer mehr Backup-to-Disk eingesetzt wird. Platten sind preiswert, das Backup ist auf Grund der Geschwindigkeit der heutigen Platten schnell und die Lebensdauer ist auch attraktiv.

Wechselt man die Platten, auf denen regelmäßig gesichert wird, jedoch nicht regelmäßig und trennt Sie vom Sicherungssystem, dann ist schnell der Worst Case komplett, wenn der Administrator feststellen muss, dass nicht nur die Produktivdaten, sondern auch gleich das Backup durch den Verschlüsselungstrojaner mitverschlüsselt wurde.

Deshalb empfehlen wir noch immer auf Bändern zu sichern.